PADDELTOUR JUNI 2013

Auch in diesem Jahr fuhren Schönefelder Schüler/Innen von der Oberschule am Airport ins traditionelle Paddellager in den Spreewald.

Auf Grund der Hochwasserwarnungen kurz vor den Sommerferien musste die Tour zunächst verschoben werden. In der zweiten Schulwoche im neuen Schuljahr waren alle glücklich, dass die von unserem Sportlehrer Herrn Trumpf bestens vorbereitete Tour dann doch noch stattfinden konnte.

Am Montag ging es mit dem Zug nach Lübben. Nachdem die Zelte aufgebaut, der Zeltplatz und die nähere Umgebung erkundet, Lebensmittel für die Selbstverpflegung eingekauft waren, fand schon am Nachmittag der erste Paddelkurs statt. Teams wurden zusammengestellt, die während der gesamten Woche ohne große Probleme hervorragend harmonierten, selbst als eine Bootsbesatzung unfreiwillig „ Baden“ ging und so für Lacher und tolle Fotos sorgte. Sofort war die gute Stimmung, die bis zum Schluss anhielt, spürbar. So konnte es weitergehen.

Am Dienstag ging es dann auf die längste Etappe, mit 32 Km, nach Alt- Schadow am Neuendorfer See.

Nach dem es noch in der Nacht heftig regnete, hielt das Wetter tagsüber einigermaßen, bis kurz vor dem Ziel uns das ganz große Unwetter ereilte.

Wir wurden bis auf die Haut nass und waren froh, als wir auf dem in weiten Teilen unter Wasser stehenden Campingplatz ein halbwegs trockenes Plätzchen für unsere Zelte fanden.

Jetzt konnte nur noch eine heiße Dusche und eine selbstgekochte Suppe für etwas Entspannung sorgen. Müde und völlig fertig war für die meisten schon früh Nachtruhe.

Gut, dass der Mittwoch zum Ausschlafen und für alle zur freien Verfügung stand. Nun hatte auch der Wettergott ein Einsehen und bescherte uns fortan herrlichstes Paddel- und Campingwetter für den Rest der Woche. Schnell waren die anfänglichen Strapazen vergessen. Schon am Nachmittag war die Stimmung wieder super.

Beim Volleyballspielen und beim von den Eltern der Klassen ausgerichteten Grillabend hatten alle wieder ihren Spaß. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Eltern, die uns mit vielen Leckereien toll verwöhnt haben.

So wurde auch die dritte Etappe voller Elan in Angriff genommen. Ein tolles Abendessen, mit einem großen Eisbecher als Nachtisch rundete den vorletzten Tag in Glowe am Schwielochsee ab. Am Freitag kamen wir dann völlig entspannt aber glücklich im Kanuclub in Beeskow an.

Wir danken unseren Lehrern Herrn Trumpf; Herrn Wilsenack und Herrn Zivkovic sowie Herrn Weiße, der mit seinem Transporter dafür sorgte, dass unsere Sachen sicher und trocken von Zeltplatz zu Zeltplatz transportiert wurden, für eine tolle lustige und erlebnisreiche Woche.

Christian Paust und Marcel Linz,  10.1, Oberschule am Airport Schönefeld