Ein Hörspielprojekt der Oberschule Schönefeld

 

Eine Projektwoche, die anstrengend ist und trotzdem Spaß macht! Diese gab es für uns in Blossin.

Wochenlang bereiteten wir vorher im Deutschunterricht ein „Drehbuch“ für unser Hörspiel vor,

erfanden Personen, schrieben Dialoge. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Sophie mit ihren Problemen.

In Blossin sollte nun unser Hörspiel aufgenommen werden - mit Mikros, Mischpult und passenden Geräuschen.

Nach einer Probe nahmen wir die Szenen auf. Manchmal war das sehr anstrengend,

aber auch lustig - z. B. die Versprecher. Wer nicht bei der Aufnahme war, übte seine Rolle oder arbeitete am Cover.

Als Ausgleich für das lange Stillsitzen konnten wir an der Kletterwand trainieren oder Badminton spielen.

Dann wartete schon die nächste Szene. Nach vier Tagen hatten wir alles „im Kasten“, das heißt, im Computer,

seitdem warten wir ungeduldig auf unsere erste CD. Uns hat es großen Spaß gemacht und wir möchten uns bei allen Betreuern bedanken, besonders bei Ralf und Lars, die bei den Aufnahmen so geduldig waren.

 

Kerngruppe 7.1, Oberschule Schönefeld