Unsere Paddeltour im Spreewald

 

Natur pur erlebten eine Woche lang Schüler der 9. Klassen der Oberschule Schönefeld, als sie zur diesjährigen Paddeltour durch den unteren Spreewald aufbrachen. Mit dem Zug ging es am 26.06.06 nach Lübben. Nach dem Zeltaufbau und selbst gekochtem Mittag wurde am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit viel Spaß eine Trainingsrunde absolviert, bei der alle Teilnehmer Grundregeln und Handgriffe des Paddelns lernten. Schon am nächsten Tag starteten wir unsere große Tour über 35 Kilometer von Lübben nach Alt Schadow. Einige Schleusen mussten dabei von uns bedient werden. Neben Badepausen gab es auch ein paar unfreiwillige Wasserberührungen. Nach einer uns unendlich lang vorkommenden Strecke über den Neuendorfer See erreichten alle erschöpft, aber glücklich das Ziel. Das Wetter meinte es gut mit uns. Erst als alle Zelte aufgebaut waren und jeder sich etwas gestärkt hatte, prasselte der Gewitterguss auf uns nieder. Wir hatten uns eine Pause verdient.

Am folgenden Tag blieben die Boote an Land. Wir verbrachten den Tag bei Sport und Spiel. In einem Volleyballturnier wurde die beste Mannschaft aus Schülern und Lehrern ermittelt. Am Abend wurde von unseren Eltern eine tolle Grillparty organisiert. Bedanken möchten wir uns dafür ganz besonders bei den Familien Fischer, Belger, Scheffel, Kirst, Döbler, von Rekowski und Frau Pechstädt. Der Donnerstag wurde noch einmal anstrengend. Nach Glowe paddelten wir 25 Kilometer, aber mit Stärkungen durch Eisbecher und Picknick schafften das alle und hatten noch Muße, die herrliche Natur zu genießen. Auf einem idyllischen, kleinen Zeltplatz am Glower See wurden wir herzlich aufgenommen und verbrachten da unsere letzte Nacht der Tour. Bis zu unserem Zielort Beeskow waren es nun nur noch 12 Kilometer. Hier überreichte uns allen Herr Trumpf, unser Sportlehrer, eine Medaille für die sportliche Leistung und das tapfere Durchhalten während der vergangenen Tage. Preise gab es auch für das beste Boot, die beste Paddlerin und den besten Paddler und natürlich auch für die Sieger des Volleyballturniers. Stellvertretend für alle begleitenden Lehrer bedanken wir uns ganz besonders bei Herrn Trumpf und Frau Kahstein für die tolle Organisation der Tour sowie bei Herrn Hans-Georg Weiße, der nicht nur unsere Zelte und Rucksäcke mit seinem Bus transportierte, sondern auch für gute Laune und Stimmung sorgte. Die Woche war für uns eine echte Herausforderung und ein unvergessliches Erlebnis.

                                                                                                                Stefanie Scheffel, Chris Pechstädt