Oberschule Schönefeld - weltmeisterlich

 

Erst im Halbfinale der ersten Schul- und Freizeit-Fußball-WM in Mahlow konnten die Jungen der Oberschule Schönefeld, die für Tunesien antraten, von den „Spaniern“ aus Blankenfelde, dem späteren Weltmeister, gestoppt werden. Im kleinen Finale setzten sich die Schönefelder dann gegen die Mexikaner mit 3:1 in einem spannenden 7-Meter-Schießen durch. Fix und fertig, aber trotzdem glücklich, nahm Kapitän Bekim Berisa, mit 10 Treffern in sechs Spielen erfolgreichster Schönefelder, die Glückwünsche von Mathias Stiller entgegen.

Der Organisationschef aus Mahlow hatte mit seinem Team ein phantastisches Fußballfest organisiert. Gespielt wurde nach dem Originalspielplan der Fußball WM 2006.

32 Mannschaften, darunter Teams aus Brandenburg, Bayern, Baden Württemberg und sogar  England kämpften zwei Tage in einem spannenden und vor allem stimmungsvollen Turnier um den WM-Titel.

Als wir von der Idee hörten, waren alle sofort begeistert. Zu einem WM-Turnier fährt man natürlich nicht ohne eine langfristige Vorbereitung. Daher wurde mit Beginn des neuen Schuljahres eigens eine Fußball-AG gegründet und jeden Mittwoch eifrig trainiert. Im November bewarben wir uns dann um die Teilnahme bei dem Organisationsteam der WM.

Wenige Tage später erhielten wir unsere Teilnahmebestätigung. Auf einer stimmungsvollen Veranstaltung wurden alle Teilnehmer den echten WM Ländern und den Staffeln zugelost. Nun war klar, dass Schönefeld für Tunesien spielen sollte. Nach langem Suchen im Internet und Verhandlungen im Hinblick auf die Finanzierung haben wir uns Trikots in den Landesfarben organisiert.

Langsam stieg die Spannung. Gut vorbereitet ging es am 06.04.06 um 18.00 Uhr nach Mahlow. In der Vorrunde waren drei Spiele zu absolvieren, die allesamt gewonnen wurden.

Saudi Arabien (Lehnin), Spanien (Gym. Blankenfelde) und die Ukraine (WS München) konnten souverän bezwungen werden. So hatten wir uns schon einmal einen Tag schulfrei organisiert. Denn am 07.04.06 ging es ab 10:00 Uhr Schlag auf Schlag. Im Achtelfinale besiegten wir die Schweiz (OS Schwedt) mit 2:1, und im Viertelfinale konnte Ghana ( JUCO Wilhelmshorst) sogar mit 6:2 bezwungen werden. Im Halbfinale war nun Spanien wieder unser Gegner. Wir gingen sehr zuversichtlich in diese Partie. Hatten wir doch Spanien schon in der Vorrunde klar besiegen können. Aber die Spanier spielten stärker und konsequenter.

Sie gingen schnell mit 2:0 in Führung. Unsere Jungen fanden nicht mehr ins Spiel und verloren am Ende mit 5:1. Die Enttäuschung war natürlich groß. Man war so nah daran, den Titel zu holen. Aber es blieb gar keine Zeit, sich zu grämen. Das Spiel um Platz 3 gegen Mexiko (OS Ludwigsfelde) musste im 7-Meter-Schießen entschieden werden. Steven Dorn verwandelte mit Urgewalt den ersten Strafstoß. Dann hielt unser Keeper Michael Burisch reaktionsschnell den hart geschossenen Ball der Mexikaner. Fabian Skoda und auch Tung Nguyen verwandelten nervenstark in beeindruckender Manier. Der 3. Platz ging somit nach Schönefeld. Schnell war der Frust verschwunden und alle waren überglücklich.

Weil es allen so großen Spaß machte, gibt es im nächsten Jahr zwar keine WM, aber Mahlow lädt wieder zum Osterturnier ein.

 

Schönefeld, 10.04.06                                                             T.Trumpf

 

 

LINKS ZU DEN STATISTIKEN DES TURNIERS :   ALLE TEAMS         GRUPPENSPIELE  & TABELLEN        ENDRUNDE

 

 

                      

 

                       Das Team :  Michael Burisch ( 9B) , Tungh (9C) , Ronny Schulz (9A) , Marc-Ramon Schulz (7.2.), Fabian Szkoda (10C)

                              Steven Dorn (10B) , Manuel Hildebrandt (10C9 , Bekim Berisa (10A) , Shuahib Rasuli (10D) , Shakib Sherzad (9C)