Englisch zum Anfassen

 

Eine Englischstunde der besonderen Art erlebten Schüler der Oberschule Schönefeld am 11.Mai, als die englischsprachige Gruppe des White Horse Theatre ihr Stück „Brain Catch Fire“ präsentierte. Die Aufführung bot nicht nur den Schülern die Gelegenheit, lebendiges Englisch von Muttersprachlern zu hören, sondern illustrierte auf originelle Weise die möglichen Folgen illegalen Drogenkonsums.

Das einstündige Stück erzählt die Geschichte von Sidney, einer Schülerin, die vor ihren Alltagsproblemen mit Eltern, Lehrern und Mitschülern in der Fantasiewelt von Ecstasy Zuflucht sucht. Dabei wird sie immer mehr von der Droge abhängig, vernachlässigt Schule und soziale Kontakte, bis sie eines Tages nach Einnahme einer Überdosis zusammenbricht und im Krankenhaus feststellen muss, dass ihre Probleme der realen Welt sie wieder eingeholt haben.

In klarem, gut verständlichem Englisch gelang es den vier jungen Schauspielerinnen und Schauspielern ihrem Publikum nahe zu bringen, wie sich bei anhaltendem Drogenkonsum die Persönlichkeit eines Menschen verändern kann und was sowohl die unmittelbaren wie auch die langfristigen Auswirkungen von Drogenabhängigkeit sein können.

Dabei zog die überzeugende schauspielerische Leistung der vier professionellen Akteure alle Anwesenden in ihren Bann, was man an deren begeisterten Gesichtern ablesen konnte, die im Laufe der Show von Lachen bis Ergriffenheit das breite Spektrum menschlicher Emotionen zeigten.

Am Ende spendeten alle begeisterten Beifall und waren sich einig, dass die mitreißende Aufführung des Stücks eine gelungene Kombination von lebendigem Sprachunterricht und anschaulicher Suchtprävention war. Englisch zum Anfassen - ein kultureller Höhepunkt im Leben der Schule.

 

                                   St. Schneider, P. Brychlik, Kl. 7.1 und Englisch-E-Kurse der Oberschule Schönefeld