Skikurs für Schönefelder Schüler in Österreich

 

 

                                                         

 

Schon zum vierten Mal führte die Oberschule Schönefeld im Rahmen des Sportunterrichts

einen Skikurs alpin in Maria Lankowitz bei Graz durch .

Da die betreuenden Sportlehrer gleichzeitig Klassenlehrer der diesjährigen  Abschlussklassen sind,

bot es sich an, den Kurs als vorgezogene Abschlussfahrt zu organisieren.

21 Schüler und drei Betreuer machten sich gut erholt am Montag nach den Winterferien

im Reisebus auf den Weg in die Steiermark.

Trotz der langen Anfahrt konnten die meisten es kaum erwarten, endlich auf  den Brettern zu stehen.

Und Österreich empfing uns mit frostigen Temperaturen, aber mit herrlichem Sonnenschein

und blauem Himmel. Die Schneehöhen lagen jeweils bei 1.50-1.60 Meter in den drei

von uns besuchten Skigebieten. Was will man mehr?

Montag und Dienstag stand Ausbildung auf dem Programm. Die Schüler mussten den Schneepflug,

das Talstemmen, die Bergstemme  und den Pflugbogen erlernen bzw. festigen,

denn einige waren schon zum zweiten Mal dabei und zählten nach einer kurzen Eingewöhnung

schon bald zu den Fortgeschrittenen.

Aber auch unsere Neueinsteiger hatten schnell einen Stand erreicht, der es allen bald ermöglichte,

Pisten aller Schwierigkeitsgrade, die mutigsten natürlich auch die „Schwarzen“, auszuprobieren.

Am Mittwoch dann war Erholung und Spaß beim Eisstockschießen

auf dem nahe gelegenen Badesee angesagt. Bei herrlichem Sonnenschein kamen auch unsere

Eishockeyspieler ganz schön ins Schwitzen.

Am Abend ging es dann zum beliebten Nachtskifahren  ins benachbarte Hirschegg.

Nach einer einstündigen Ausbildung zum Stockeinsatz und Parallelfahren hatten alle bis 20.30 Uhr

auf der ca. 2km langen, knapp 300m breiten, schnurgeraden & gut beleuchteten „Autobahn“ viel Abfahrtsspaß.

Anschließend wartete unser absolut zuverlässiger Busfahrer mit Würstchen und heißem Tee auf uns.

Schnell waren die eisigen Temperaturen vergessen.

Am Donnerstag ging es zur Ausbildung rauf zum Salzstiegl, ca. 1400m hoch gelegen, das wohl schönste

und abwechslungsreichste Skigebiet der Region.

Auf den verschiedenen gut präparierten Pisten konnte jeder sein bisher erlerntes Können

unter Beweis stellen und sich in verschiedenen Gruppen auf die für Freitag

angesetzte kleine Abschlussprüfung vorbereiten.

Auch die Abende im komfortabel eingerichteten Familien- und Jugendgästehaus waren nie langweilig.

Billard, Tischtennis und Kicker dienten zur aktiven Erholung und brachten allen eine Menge Spaß.

Für große Genießer stand jeden Abend auch die hauseigene Sauna zur freien Verfügung.

Gut vorbereitet durch unseren „Cheftrainer“ Rainer Hartmann, der wieder einmal seinen Urlaub

für uns opferte, ein ganz großes Dankeschön dafür, ging es am Freitag zur Lernzielüberprüfung

ein letztes Mal auf den Hang.

Glücklich und rundum zufrieden trafen sich danach alle Teilnehmer noch einmal zum Gruppenfoto

und zur letzten gemeinsamen Abfahrt.

Nach einem letzten Abendbrot im Gästehaus ging es dann in der Nacht zum Samstag zurück nach Schönefeld.

Alle waren sich einig, so macht der Sportunterricht natürlich noch viel mehr Spaß.

 

Torsten Trumpf